https://media.ccc.de/v/34c3-9268-social_bots_fake_news_und_filterblasen Therapiestunde mit einem Datenjournalisten und vielen bunten Visualisierungen „Angriff der Meinungsroboter“ und…

supply

25 COMMENTS

  1. Wenn ich das richtig verstehe, dann haben sich bei der Wahl nur wenig Menschen intensiv für Clinton eingesetzt. Hinterher wurde die Niederlage jedoch auf "Social Bots" geschoben. Anscheinend war diese Behauptung Fake News.

  2. Frage:
    Sind Fake-News in Social Media Plattformen gesetzlich strafbar bzw. abmahnfähig? Beispiel: Es wird ein Video erstellt, das gut manipuliert wurde und gezielt Person XY darstellt in einer Situation, die einen Shitstorm auslöst, weil die Person XY in dem gefälschten Video zBsp. jemand anderen körperlich verletzt also in einer Auseinandersetzung schlägt.

    Das Video wird von dem Ersteller auf Youtube hochgeladen und verbreitet sich somit über andere soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Instagram…).

    Hoffe mir kann jemand darauf eine Antwort geben!

  3. Trump ist der alleinige Bekämpfer der Fake News, und nicht deren Profiteur. Schon traurig, dass hier nicht einmal erwähnt wird wie die MSM wie z.B. CNN monatelang eine fake news russia collusion agenda gepusht haben und man sich nur auf tweets von irgendwelchen AfD Hinterwäldlern beschränkt… So unfassbar WOKE… NOT

  4. Ich bin wirklich überrascht, es scheint doch nicht jedes Antifa Mitglied dumm zu sein! Technisch hat er auch alles richtig gemacht, leider verwendet er eine falsche Definition des Begriffs "FakeNews" und zum anderen stellt er, Ideologisch bedingt gar nicht die richtigen Fragen! Wo ich früher noch aktiver bei euch war, gab es aber noch nicht so viele Ideologisch verseuchte "Gestalten". Aber wäre ja auch zu naiv gewessen anzunehmen, das der Gesellschaftliche Wandel an euch spurlos vorbei geht!

    Aber das beste am ganzen Vortrag kommt ab 27:50 wo der Typ selber Aufzeigt das sowohl die Quellen des Bundestages (Prof. Dr. Hegelich) als auch die Quellen der Öffentlich Rechtlichen (ARD) FAKE NEWS verbreiten! Und das beste der checkt es selber nicht mal!

  5. Wirklich interessant. Leider weder objektiv noch wissenschaftlich – allerhöchstens politisch und ideologisch mit zweifelhaftem Resümee, der Denunzierung zweier Menschen.

  6. Bot oder nicht? … klingt fast nach Turing-Test … aber das auf Fake-News "zurückgegriffen" wird, passiert doch auf ALLEN Seiten (!) …
    warum? … nun … es ist eben nicht so einfach Fake-News als solche auch zu durchschauen …
    Folglich wird der Vorwurf des Vorsatzes möglicherweise zu leichtfertig vorgenommen …

  7. Politisch als links…..das sagt schon alles!!! Schaue den Dreck nicht an! Fakt ist aber, dass die Falschen entscheiden was Fake News sind. Die "Qualitätsmedien" sind in der Hand der Regierung. Schaut euch an wer in den Verwaltungsräten der ÖR sitzt! Wenn eine Masse plötzlich eine Meinung hat , die der Regierung und den linksgrünen Journalisten und Mob nicht passen, dann sind es Bots und Trolle! Ich frage mich wie dumm man sein muss, um das miese Spiel nicht so langsam zu durchschauen! Hier passiert eine massive Beeinflussung durch Propaganda.Es wird gelogen, verdreht und verschwiegen. Goebbels hätte es nicht besser machen können!

  8. Was soll das denn bitte werden, das Gelöbnis der Antifa?
    Mein gott, ihr seid mit eurer selbstgeißelung lächerlicher als jeder Rechte.
    Könnt ihr euch noch an die "Jehova Szene" aus life of brian erinnern? Genau SO funktionieren
    aktuell die politischen Diskussionen in diesem Land.
    Deutschland, dass Land der Dichter und Denker, am Arsch.

  9. schon alleine seine Einleitung sollte allen zeigen, aus welchem Blickwinkel und mit welcher Intention er das ganze veranstaltet hat. FakeNews sind ein komplett breit gefächertes Problem, das vorallem auch durch SPON und Stern vorangetrieben wird. Erinnern wir uns nur an die Versuche die Vorfälle vom Kölner Hauptbahnhof zu vertuschen. Das ganze jetzt der AfD ankreiden zu wollen ist schlichtweg falsch und zu kurz gedacht. Das ganze auch noch als "Wissenschaft" tarnen zu wollen, einfach nur frech.

  10. Wäre doch witzig den Einfluss von Hashtags insbesondere auf Suchergebnisse auszuwerten?!
    Angeblich wurden ja 48% der #DNCLeak und 25% der #PodestEMail Hashtags von Twitter in der Art manipuliert, dass sie nicht in den Suchergebnissen auftauchen. Ist ja erstmal egal in welcher Absicht.
    Erstmal Datenbestand sortieren und durchzählen Und dann die Twitter-Suche darauf ansetzen und schaun was an Ergebnissen kommt und ob bei denen, die fehlen ein System zu erkennen ist.

    Zitat:
    around 57,000 users posted approximately 426,000 unique Tweets containing variations of the #PodestaEmails hashtag. Approximately one quarter (25%) of those Tweets received internal tags from our automation detection systems that hid them from searches. As described in greater detail below, our systems detected and hid just under half (48%) of the Tweets relating to variants of another notable hashtag, #DNCLeak, which concerned the disclosure of leaked emails from the Democratic National Committee.

    Hier das Ganze Ding für Interessierte:
    https://www.lgraham.senate.gov/public/_cache/files/4766f54d-d433-4055-9f3d-c94f97eeb1c0/testimony-of-sean-edgett-acting-general-counsel-twitter.pdf

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here